Reisetipps2018-07-05T15:31:20+00:00

Reisetipps von NICE: Gut vorbereitet nach Südamerika

Mit unserer “Rundum-Sorglos Reisetipps” bleiben keine Fragen zu deinem Auslandsaufenthalt offen: Wir beraten dich persönlich zu allen Fragen, die du hast, und in unserem Handbuch findest Du ausführliche Informationen zu allen klassischen Themen und Reisetipps für deine Reisevorbereitung.
Schon Fragen? Hier findest Du einige interessante Auszüge aus unserem Handbuch:

Für einen Hin- und Rückflug von Europa nach Argentinien kannst du insgesamt zwischen 800€ und 1200€ einkalkulieren. Wir empfehlen dir, deinen Flug mindestens zwei Monate im Voraus zu buchen und regelmäßig nach Sonderangeboten zu schauen (besuche hierzu auch unseren Reiter „Links“, in dem du einige hilfreiche Websites finden wirst). Allgemein ist es sinnvoll, eine Verbindung direkt bis zum Zielflughafen zu kaufen, statt einzelne unabhängige Flüge zu buchen. So kannst du sicher gehen, dass dein Gepäck bis zum Zielflughafen durchgecheckt wird. Auch wenn ein Flug Verspätung hat und du den Anschlussflug deswegen verpasst, besteht dann eine Transportpflicht, die dir den nächstmöglichen freien Platz im folgenden Flugzeug garantiert. Sind die Flüge unabhängig voneinander gebucht, verlierst du in solchen Fällen den Anschlussflug ersatzlos.

Wenn du anstelle eines Fluges lieber einen Bus von Buenos Aires zu einer anderen Stadt (z.B. Córdoba) nehmen möchtest, kannst du vorab eine Verbindung bei Plataforma 10 oder bei Ankunft direkt im zentralen Busbahnhof „Terminal de Retiro“ buchen.

Um vom Flughafen zum Busbahnhof zu kommen, empfehlen wir den Shuttle „Manuel Tienda León“, der einen sicheren, englischsprachigen Service anbietet.

Wer von Buenos Aires in eine andere argentinische Stadt weiterfliegen möchte, muss häufig vom internationalen Flughafen “Ezeiza” zum nationalen Flughafen “Jorge Newbery Aeroparque” wechseln. Hier bietet das Busunternehmen „Manuel Tienda León” einen empfehlenswerten Shuttle-Service an: Bequem, sicher, schnell und mit Englisch sprechenden Mitarbeitern. Von Ezeiza zu Aeroparque kannst du eine Fahrzeit von ca. 1:10h einplanen, Abfahrt ist alle 30 min. Das Ticket kann direkt in der Empfangshalle gekauft werden.

Die Firma bietet auch einen Transfer zu privaten Adressen in Buenos Aires an. So kannst du dich einfach und komfortabel z.B. direkt zu deiner NICE-Unterkunft oder zu einem Hostel bringen lassen. Mehr Informationen findest du auf: TiendaLeón

Die meisten Airlines erlauben für einen Flug nach Argentinien etwa 23 kg Reisegepäck. Bitte frage aber für deinen konkreten Flug im Reisebüro oder bei der Airline nach.

Neben dem aufgegebenen Gepäck darf Handgepäck bis zu 8-10kg mitgenommen werden (je nach Fluggesellschaft). Beim Handgepäck ist darauf zu achten, dass es kompakt genug ist, um unter dem Sitz untergebracht zu werden.

Wer schon weiß, dass er/sie mehr Gepäck benötigt, hat natürlich die Möglichkeit ein Zusatzgepäckstück zu beantragen. Dies geht gewöhnlich ganz einfach auf der Website der jeweiligen Airline oder direkt beim Check-In.

Visa
Die meisten europäischen Touristen (Ausnahme: Einige wenige osteuropäische Länder) erhalten bei der Einreise automatisch eine Aufenthaltserlaubnis von 90 Tagen. Diese Erlaubnis kannst du beliebig häufig durch einen Abstecher in eines der Nachbarländer und erneute Einreise um wieder 90 Tage verlängern. Alternativ kann es bei der argentinischen Ausländerbehörde verlängert werden.

Wenn du zwischen 18 und 30 Jahren alt bist, kannst du auch im Heimatland ein Working Holiday Visum für Argentinien beantragen. Dieses wird für ein Jahr ausgestellt und erlaubt sogar, dass du bis zu sechs Monate in Argentinien arbeiten kannst.

Impfungen
Für die Einreise nach Argentinien sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Allerdings solltest du die Reise zum Anlass nehmen, deinen Impfschutz gegen Tetanus, Polio, Diphterie und Hepatitis A zu überprüfen. Auffrischungsimpfungen sind alle 10 Jahre empfohlen. Genaue Reise- und Sicherheitshinweise findest du auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

Geldautomaten: Mit deiner EC- oder Kreditkarte kannst du Bargeld an jedem argentinischen Bankautomaten abheben, der das Visa- oder MasterCard-Symbol trägt. Dabei werden ausschließlich Argentinische Pesos ausgegeben, andere Währungen können nicht abgehoben werden.

Unser Tipp: Es lohnt sich, vor Reiseantritt ein Konto bei der DKB oder der ComDirect abzuschließen, da du mit ihren Karten gebührenfrei weltweit Geld abheben kannst.

Bargeld: USD und Euro lassen sich problemlos an Flughäfen, in Wechselstuben oder Banken tauschen. Traveller-Schecks können ebenfalls in Banken und Wechselstuben eingelöst werden (Öffnungszeiten Mo-Fr 8:30-13:00h). Den aktuellen Wechselkurs findest Du bei Oanda.

Kreditkarten: Shopping-Malls, Restaurants und Hotels akzeptieren gewöhnlich Kreditkarten, während Supermärkte und andere Läden überwiegend die Zahlung per EC-Karte vorziehen.

Geldtransfer:
Ein kostengünstiges Transfer-Institut ist Azimo (www.azimo.com/de/). Hier können auch höhere Beträge und zudem zu recht geringen Gebühren per Online-Banking zu einer Filiale in Argentinien gesendet und dort abgeholt werden. Wie genau das funktioniert kannst du auf der Internetseite nachlesen.

Allgemeines über Argentinien: Rough Guides, A Gringo In Buenos Aires, World Travel Guide

Lebenshaltungskosten – Vergleiche Argentinien mit deiner Heimatstadt: Numbeo

Argentinische Zeitung auf Englisch: Buenos Aires Herald

Das aktuelle Wetter in Argentinien: meteored.com.ar

Der aktuelle Wechselkurs: Oanda

Günstige Flüge: STA Travel, Kayak, skyscanner

Inlandsflüge buchen: Aerolineas Argentinas

Internationaler Studentenausweis: isic

Ausländische Vertretungen: Deutsche Botschaft, Österreichische Botschaft, Schweizer Botschaft

Reiseliteratur:

  • Lonelyplanet Argentinien (mehr)
  • Reise durch einen einsamen Kontinent (mehr)
  • Die Gesichter Südamerikas: Eine Abenteuerreise durch Argentinien… (mehr)

Über Argentina:

  • Kauderwelsch Spanisch für Argentinien (mehr)
  • Gebrauchsanweisung Argentinien (mehr)
  • Kulturschock Argentinien (mehr)
  • Che Boludo (mehr)

Argentinien Reisetipps - Why-Nice-uni

Neugierig auf mehr?