Laura, 24 Jahre, 5 Monate Auslandspraktikum im Bereich Marketing2018-12-27T13:01:22+00:00

Project Description

Laura, 24 Jahre, 5 Monate Auslandspraktikum im Bereich Marketing

Laura ließ ihre geliebte Heimat hinter sich, um ein Auslandspraktikum im Bereich Marketing und Social Media in Córdoba zu machen. Was sagt sie über ihren Aufenthalt in Südamerika und die argentinische Feinkost?

Was hast du in Argentinien gemacht?

Auslandspraktikum im Bereich Marketing mit NICE

Ich habe als Praktikantin bei NICE durch ein Auslandspraktikum im Bereich Marketing und Social Media gearbeitet. Eine meiner Hauptaufgaben war es zusammen mit meinen Kollegen die neue Website zu erstellen.

Was hat dich bei deiner Ankunft am meisten beeindruckt?

Als ich im März ankam, konnte ich eigentlich schon Spanisch, aber als ich meinen Mitbewohner Alejandro sprechen hörte … ufff … ich konnte nur nicken und lächeln. Ehrlich, ich verstand kaum etwas. Ja, der cordobesische Akzent – ich brauchte ein wenig Zeit, um mich daran zu gewöhnen.

Magst du:

  • Dulce de leche? Klar, als Nutella-Ersatz. Aber nichts gegen mein geliebtes Nutella.
  • Mate? Ich liebe es, das Foto zu zeigen, als ich das erste Mal Mate probierte. Fast alle lachen darüber – war nicht auf Anhieb mein Geschmack. Aber kurz darauf schmeckte mir Mate und ich begann die Mate-Kultur zu lieben: sich mit Freunden treffen, reden und entspannen bei einem gemeinsamen Mate. Ich werde meine Freunde zuhause auch dazu zwingen 😉
  • Fernet? Ähnliche Angelegenheit wie Mate. Anfangs möchtest du ihn am liebsten ausspucken, und im Laufe der Zeit kann man nicht mehr ausgehen ohne Fernet zu trinken, natürlich gemischt mit Cola.
  • Asado? Oh jaaa! Zuhause bin ich sehr wählerisch, wenn es um Fleisch geht, aber hier … purer Genuss.
  • Empandas? Der beste Snack! Ich muss zugeben, „arabes” waren meine Favoriten.
  • Choripan? Oh Mann, wie ich Choripan vermissen werde … Es gibt keine Worte dafür. Einfach das Beste nach einer durchfeierten Nacht.

Auslandspraktikum im Bereich Marketing in ArgentinienWas war der schönste Ort in Argentinien?

Da besteht kein Zweifel: Puerto Madryn und die Península Valdés – wegen der Wale, dem Meer – und weil es einfach atemberaubend schön ist. Ich übertreibe nicht!

Welcher Unterschied ist dir zwischen deinem Heimatland und Argentinien aufgefallen?

Typisch argentinisch ist es, anzustehen, zuhause hingegen, hätten alle schon die Geduld verloren. Zudem sind die Argentinier sehr lieb. Ihre Gastfreundschaft macht alles wett, das dich möglicherweise nerven könnte.

Auslandspraktikum im Bereich Marketing LauraArgentinien besuchen – ja oder nein? Warum?

Argentinien ist ein sehr zivilisiertes Land in Südamerika. Manchmal scheint es, dass die Heimat gar nicht so weit weg ist. Und außerdem ist Argentinien unglaublich vielfältig, es gibt so viel zu sehen und man kann so tolle Orte besuchen.

Deine Erfahrung in einem Satz?

Danke Argentinien, danke, dass ich so tolle Menschen kennengelernt habe, dass du mir eine andere Kultur gezeigt hast, andere Mentalitäten und dass ich mich selbst besser kennengelernt habe … und nicht zu vergessen: danke, dass du mir Fußball und die damit verbundene Leidenschaft vermittelt hast.