Project Description

Christina, 22 Jahre, 8 Wochen Auslandspraktikum im Bereich Finanzen

Christina kam nach Argentinien und machte ein 8-wöchiges Auslandspraktikum im Bereich Finanzen bei einer Unternehmensberatung. Sie hat bereits während eines High-School-Jahres in den USA Auslandserfahrung sammeln können und wollte nun auch südamerikanische Luft schnuppern.

Was hast du in Argentinien gemacht?

christina: auslandspraktikum im bereich finanzenach einem 3-wöchigen Spanischkurs startete ich mit meinem Auslandspraktikum in einer NGO. Leider entsprach es nicht ganz den Anforderungen meiner Universität. Aber NICE reagierte sofort und hat mir ein Neues gesucht. Das zweite Praktikum im Bereich Finanzen, in einer Consulting-Firma, hat mir sehr gut gefallen. Zusätzlich hatte ich abends dreimal pro Woche Spanischunterricht.

Was war der schönste Ort, den du bis jetzt besucht hast?

Ganz klar, die „Cataratas de Iguazú”. Das Panorama von der brasilianischen Seite aus beeindruckte mich, aber es ist nichts im Vergleich zur „Garganta del Diablo“ auf der argentinischen Seite.

Was sind die größten Unterschiede zwischen deinem Heimatland und Argentinien?

In Österreich (und Deutschland, meinem Studienland) ist alles sehr organisiert. In Argentinien hingegen sind die Sachen manchmal etwas chaotischer, auf der Straße und auf der Arbeit. Am Anfang fiel es mir schwer mich anzupassen, aber es war definitiv lehrreich! Ich bin jetzt flexibler und spontaner. Außerdem habe ich die Improvisation zu schätzen gelernt.

auslandspraktikum im bereich finanzen, ChristinaWas hat dir am besten/wenigsten an Argentinien gefallen?

Ich fand es toll wie offen, freundlich und geduldig alle waren. Ich liebte das Essen, die Architektur und die Musik. Das Einzige, das mich etwas genervt hat, waren die Stadtbusse ohne richtigen Fahrplan und die streunenden Hunde, die mich manchmal beim Laufen verfolgten.

Dein Lieblingswort auf argentinisch?

Pochoclo. Ich weiß nicht warum, aber es klingt so lustig und ich liebte es im Kino Popcorn zu essen. Der argentische Film „Vino para robar“ zählt zu meinen Favoriten – einfach urkomisch.

Argentinien – eine Reise wert? Wenn ja, warum?

Auslandspraktikum im Bereich Finanzen in Argentinien

Absolut! Es ist ein riesiges, sehr vielfältiges Land mit vielen sehenswerten Orten und unglaublich freundlichen Menschen. Argentinien ist auch ein guter Ausgangspunkt, um andere Länder in Südamerika zu besuchen. Ich persönlich empfehle einige Zeit hier zu wohnen und nicht einfach nur durchzureisen.
Ich bin davon überzeugt, dass es einem die Augen öffnet und dass man seine Weltansicht ändert, wenn man in einer anderen Kultur lebt. Und klar, es gibt keine bessere Möglichkeit um Spanisch zu lernen bzw. sein Spanisch zu verbessern, als ein Auslandpraktikum im Bereich Finanzen in diesem wunderschönen Land zu machen.

Deine Erfahrung zusammengefasst in einem Satz?

Wahrscheinlich die beste Zeit meines Lebens!