Work and Travel mal nicht in Australien? Perfekt, dann komm nach Argentinien!

Work and Travel Freiwilligenarbeit Südamerika

Sommer, Sonne, Spanisch – wie wär’s mit Work and Travel in Argentinien? Das gibt’s? Na klar! Ganz neu und ganz frisch bietet dir Argentinien alles, was das Reiseherz eines jeden Backpackers begehrt: Urlaub an weißen Sandstränden, Wandertouren in den Anden oder ein Aufenthalt in der Megametropole Buenos Aires! Neugierig? Dann komm nach Südamerika und tauche in das Land und die Kultur ein, sammle vielfältige Arbeitserfahrung und verbessere gleichzeitig deine Fremdsprachenkenntnisse!

Du willst loslegen und endlich die Welt entdecken? Dann haben wir hier viele nützliche Tipps rund ums Thema Work and Travel in Argentinien für dich zusammengestellt!

Work and Travel Auslandspraktikum Buenos Aires
Work and Travel Argentinien

Work and Travel – Was ist das überhaupt? 

Unter Work and Travel versteht man einen Auslandsaufenthalt, der Arbeit und Reisen miteinander verbindet. Während deiner Trips legst du also immer mal wieder Zwischenstopps ein, um deine Reisekasse durch kleinere Jobs aufzubessern, neue Kontakte zu knüpfen und das Land und seine Bewohner besser kennenzulernen.

Wie für Australien oder Neuseeland gibt es seit 2016 auch für Argentinien das sogenannte Working Holiday Visum, das dir eine Aufenthaltsdauer im Land von bis zu 12 Monaten ermöglicht!

Wie viel Zeit brauche ich für die Planung meines Work and Travel?

Das Motto lautet wie in vielen anderen Dingen auch hier: „Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!“ Am besten fängst du also frühzeitig an, deinen Work and Travel Aufenthalt zu planen. Schließlich machst du nicht nur Urlaub, sondern verbringst bis zu einem Jahr im Ausland! Neben Zeit für die Organisation solltest du daher auch ein wenig Zeit dafür einplanen, dich über dein Reiseland zu informieren und dich vorab schon etwas mit der fremden Kultur vertraut zu machen.

Da du für die Vorbereitung und Beantragung des Visums mindestens einen Monat einplanen solltest und Flugbuchungen mit drei Monaten Vorlaufzeit gewöhnlich deutlich günstiger sind, empfehlen wir dir, für die Planung deines Work and Travel Aufenthalts 3 bis 6 Monate Vorlaufzeit einzuplanen.

Welche Kosten kommen bei Work and Travel auf mich zu?

Für einen Work and Travel Auslandsaufenthalt andfallen zunächst einmal die Reisekosten an, sowohl für deinen Hin- und Rückflug als auch für deine Reisen im Land.

Hinzu kommen die Lebenshaltungskosten, unter die beispielsweise Verpflegung, Unterkunft vor Ort oder auch Transport fallen. Hier gibt’s gute Nachrichten: Im Vergleich zu Australien ist das Leben in Argentinien deutlich günstiger!

Außerdem solltest du natürlich die Visagebühren bedenken sowie anfallende Kosten für Impfungen und die Auslandskrankenversicherung.

Selbstverständlich hängt die Höhe der Kosten nicht zuletzt von der Dauer der Arbeits- und Urlaubsphase und deinem persönlichen Lebensstil ab. Um Zeiten zu überbrücken, in denen du gerade keinen Job hast, solltest du auf jeden Fall über einen finanziellen Puffer verfügen.

Welche Voraussetzungen gibt’s für Work and Travel in Argentinien?

Das Programm ist für junge Erwachsene zwischen 18 und 30 Jahren mit deutscher Staatsangehörigkeit gedacht.

Bedingungen für die Beantragung des Visums sind, dass du alleine reist, keine polizeilichen Eintragungen hast und du vorher nicht schon einmal am Work and Travel Programm teilgenommen hast. Es ist wichtig, dass du ausreichend Geld für die Lebenshaltung in Argentinien zur Verfügung hast und dies beispielsweise durch Kontoauszüge o.ä. nachweisen kannst. Auch solltest du bereits ein Rückflugticket vorweisen können. Für die Dauer deines Aufenthalts benötigst du zudem eine Auslandskrankenversicherung sowie eine Unfallversicherung.

Welche Möglichkeiten habe ich bei einem Work and Travel Trip nach Argentinien?

Das Work and Travel Programm erlaubt dir einen Aufenthalt in Argentinien von bis zu 12 Monaten, wobei diese Aufenthaltsdauer nicht verlängerbar ist.

Da das hauptsächliche Ziel des Programms darin besteht, die touristischen Aktivitäten im Land zu fördern, kannst du bis zu 6 Monate der Gesamtdauer deines Aufenthalts arbeiten oder Weiterbildungskurse besuchen.

Unter Weiterbildung fallen auch die NICE-Spanisch-Kurse, mit denen du dich sprachlich auf deine  Jobs oder auch auf ein Auslandspraktikum oder eine Freiwilligenarbeit vorbereiten kannst. NICE kann bei Bedarf auch halbtägige Praktika oder Freiwilligenarbeit organisieren, so dass du ausreichend Zeit hast, dir nebenbei etwas Geld zu verdienen und so den Aufenthalt zu finanzieren.

Wie beantrage ich das Work and Travel Visum für Argentinien?

Das Work and Travel Visum für Argentinien nennt sich „Working Holiday Visum“. Für seine Beantragung gehst du persönlich beim für deinen Wohnort zuständigen Argentinischen Konsulat vorbei. Welches Konsulat das ist und wo genau du hin musst, findest du hier!

Zum Termin beim Konsulat musst du dann die folgenden Dokumente sowohl im Original als auch in Form einer Fotokopie mitbringen:

  • Deutscher Reisepass
  • Antragsformular für das Visum
  • Lichtbild
  • Erweitertes Polizeiliches Führungszeugnis
  • Eidesstattliche Erklärung, dass du keine polizeilichen Eintragungen in anderen Ländern hast
  • Rückflugticket oder Nachweis  der nötigen finanziellen Mittel zum Kauf dieses Tickets
  • Finanzieller Puffer für die Anfangszeit in Argentinien
  • Kranken- und Unfallversicherung

Außerdem musst du für das Visum vor Ort eine Gebühr von 150 Euro bezahlen und ein persönliches Gespräch mit dem zuständigen Konsularbeamten führen.

Eine ausführliche Beschreibung und eine Checkliste der geforderten Dokumente findest du auf der Seite der Argentinischen Botschaft in Deutschland.

Na, Lust auf einen Aufenthalt in Argentinien bekommen? Wir helfen gerne weiter, mit Tipps zum Aufenthalt und zur Jobsuche, sowie mit Sprachkursen und passenden Stellen für Praktika und Freiwilligenarbeit.

2018-09-19T14:47:42+00:00August 16th, 2018|Neuigkeiten|